Foto: Carsten Porthun
regatta

Sanduhr 2023

Moritz & Markus (Text)
Carsten Porthun (Fotos)
„EHJ – not retired and extremly dangerous” oder „älteste amtierende 15 qm Rennmaschine der Elbe”

Das Willy von Hacht-Design von 1930 mit 15 qm Segelfläche ist seit über 90 Jahren als Konzept aus dem Umfeld des Blankeneser Segelclubs BSC unter dem Titel „Elb-H-Jolle” bei Regatten auf der Alster und Unter-Elbe zu erleben – so auch bei der diesjährigen „Sanduhr-Regatta” vom MSC auf dem Mühlenberger Loch:

Ein vermeintlich schwerfälliger Riss, 8 Meldungen und Totenflaute für beide Tage bei Windfinder deuteten im Vorfeld für den Laien auf ein nicht zu ereignisreiches für Wochenende hin – weit gefehlt:

Der unerschrockene Wettfahrtleiter Henning jagte trotz anfänglicher Flaute im knappen Tidenfenster alle Starts zügig durch. Die Teams wurden fortan in fünf Rennen mit typischen Elb-H-Jollen Bedingungen konfrontiert: Segeln bei mehr Strom als Wind (Verzweifelte wollten schon wriggen – erfolglos); schnelles Segeln bei moderatem Wind; enge Starts zusammen mit etwas eingeschüchterten ILCAS; wenig Gnade bei engen Manövern und taktischem Decken, und ein bis zum Schluss kompaktes „Peloton”, welches einen kurz mal glücklich Führenden Schenkel für Schenkel bald wieder einholte und so schnell auf den harten Boden der Tatsachen zurückholte. Es blieb alle Rennen über intensiv und spannend. Keine Crew konnte sich auf einer Führung ausruhen, kleine Fehler wurden sofort genutzt, jeweils am Lee-Fass wurde neu gemischt. Anschließend immer wieder die typische Mü-Lo-Kreuz als taktische Bewährungsprobe: Strom zum Fahrwasser und Windrichtung, rhythmisch pendelnde Winde, das alles bei praller Sonne und blauem Himmel mit Ozeanriesen im Hintergrund – so gesehen war es trotz schwacher Winde pitch perfect. Junge GFK-Rümpfe mit Holzdeck von Peter Knief aus Harburg waren dabei den betagten Damen aus Holz ebenbürtig. Die Elb-H-Jolle wird grundsätzlich bei Dreieckskursen zu zweit („Glückstadt Regatta” als Ausnahme zu dritt) gesegelt, viele Jollen haben einen engen Crewzirkel von 4 - 5 Freunden, diese jagen die „älteste amtierende 15 qm Rennmaschine der Elbe” im Wechsel über die Parcours. Wobei sich damit auch vorzüglich „in die Kirschen” hinter die Sande fahren lässt – ein anderes Thema.

Dieses Jahr bei der MSC-Sanduhr hatten die etablierten Matadore Peter (HERZ-JUNG von 1955) und Daniel (FRIDA von 1949) ihre liebe Not, die gewünschte Hackordnung über die Serie streng zu etablieren, teilten sich dann aber am Ende verdient die Plätze eins und zwei. Wir konnten mit CHARM IV (Kniefbau von 2005) für unseren BSC und damit den Ideengeber dieser Klasse mit Platz drei ein kleines Zeichen setzen und freuten uns über ein perfektes Rennwochenende, vielen Dank an Henning und sein Team.

Dieser Allrounder der Elbe macht Freude und hoffentlich finden noch mehr den Mut, sich so ein Schiff zuzulegen und auch an Regatten zu beteiligen. Diese sind dann oft viel ereignisreicher, als man es an nebeligen Renn-Morgen bei der Anfahrt mit dem Fahrrad zum MSC oder BSC noch zu zu vermuten wagte.

Moritz & Markus

BSC-Heft 3/2023 S. 40 f
https://www.bsc-hamburg.de/

Bildauswahl: Peter

Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
H 865 vom Heck gesehen, bei Flaute sitzen zwei Mann in Lee.
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
H 383 und CSCL Star
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
H 572
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
Foto: Carsten Porthun
An​zeige
Boat24.com