Die Segelnummer

Weil im Krieg die Unterlagen des DSV zerstört wurden, begann man 1945 mit der Nummerierung wieder bei 1. Zur Unterscheidung wurden die Segelnummern bis ca. Nr. 809 mit einem Balken unterstrichen.

Unter den 116 Einträgen in unserem Register gibt es jedoch nur zwei Paare mit der gleichen Segelnummer: 438 und 412.

Ein Nationalcode wie D bzw. GER ist nicht üblich und auch nicht notwendig, da die Nummern ja - bis auf zwei - eindeutig sind und der internationale Regattaeinsatz der Elb-H-Jolle nicht unmittelbar bevorsteht.