Die Pfingst-Tour 2018

Traumhaftes Sommerwetter, unterhaltsame Grillabende, zwei kleine Fässer Bier und ganz viel frische Luft. Gute Gespräche und noch mehr Segelspaß ... Seglers Herz, was willst Du mehr?

Die jüngste Mitseglerin war 12 Jahre alt und der älteste Skipper 57 in unserer Flotte von sechs Elb-H-Jollen (H-14, H-300, H-343, H-462, H-807, H-812). Es war schon ein ziemlich bunter Haufen Jollensegler, die in diesem Jahr auf Pfingsttour segelten. Samstag ging es bei nur schwachem Wind gemütlich nach Abbenfleth, aber Sonntag spielte der lebhafte Ostwind mit teils kräftigen Böen den segelhungrigen Crews schon besser in die Karten. Raumschots ging es zum Mittagsessen elbab nach Glückstadt und später – nach Tidenkipp – wieder holprig und spritzig gegen Wind und Welle elbauf nach Haseldorf. Auch am Pfingstmontag wurde unsere Flotte mit einer teils sportlichen Kreuz zurück nach Wedel – und für die H-462 auch noch zwei Segelstunden weiter nach Finkenwerder – belohnt.

Traumhaftes Sommerwetter, unterhaltsame Grill- abende, zwei kleine Fässer Bier, eine hochprozentige „Wurmkur“ sowie ganz viel frische Luft, gute Gespräche und noch mehr Segelspaß ... Seglers Herz, was willst Du mehr? Mehr geht nicht!