Elb-H-Jollen Interessengemeinschaft

Bauvorschrift

Wozu eine Bauvorschrift?

Die Elb-H-Jolle ist eine Einheitsklasse. Dies bedeutet, dass an der Konstruktion des Rumpfes, Riggs, Segel, Schwert, Ruder usw. bestimmte, von der Elb-H-Jollen Interessengemeinschaft vereinbarte Bauvorschriften gelten. Die Einhaltung der Bauvorschrift ist Bedingung für die Vermessung und Klassifizierung. Sowohl Eigenbauten als auch professionelle Werftbauten halten sich an diese Bauvorschrift. Wichtig ist ebenfalls, dass die Bauvorschrift bei Reparaturen bzw. Restaurierungen beachtet werden, sodass die Jollen nicht aus der Klassifizierung fallen.

So ist es möglich, dass auf Regatten nahezu identische Jollen aufeinandertreffen, so dass maßgeblich das seglerische Können über Sieg oder Niederlage entscheidet.

Bauvorschriften und Vermessungs- bestimmungen der Elb-H-Jolle

  1. Einleitung
  2. Bauunterlagen
  3. Allgemeines
  4. Hauptabmessungen
  5. Baubesteck Allgemein
  6. Vermessung Allgemein
  7. Elb-H-Jolle Vollholz
  8. Elb-H-Jolle Formverleimt
  9. Elb-H-Jolle GfK
  10. Elb-H-Jolle Sandwich
  11. Mallenabstände Rumpfvermessung GFK- und formverleimte Jolle